Bürgerbeteiligung: die Mitmachgemeinde Marquartstein

Die Zukunft von Marquartstein liegt in den Händen seiner Bürgerinnen und Bürger. Marquartstein hat als eine der ersten Gemeinden in Bayern eine Bürgerbeteiligungs-Satzung ausgearbeitet. Mit ihrem Erlass am 12. Januar 2015 hat der Gemeinderat die Weichen für die dauerhafte Einbindung aller Marquartsteinerinnen und Marquartsteiner in die Gestaltung und Entwicklung des Ortes gestellt. Die Satzung der Gemeinde Marquartstein zur Bürgerbeteiligung schafft klare und verbindliche Rahmenbedingungen, wie sich die Bürgerschaft aktiv einbringen kann.

Auf diese Weise soll …

  • die selbstständige Beteiligung der Einwohner ermöglicht werden.
  • der Informationsaustausch zwischen Gemeinde und Einwohnern gefördert werden.
  • ein gutes Miteinander in den Ortsteilen gefördert werden.
  • das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.
  • die soziale Verantwortung verbessert werden.
  • das Bewusstsein der Einwohner gestärkt und eine Identifizierung mit der Gemeinde Marquartstein erreicht werden.
  • die politische Entscheidungsfindung (Prozesse) transparent gehalten und dadurch die Akzeptanz erhöht werden.

Die Bürgerbeteiligung in unserer Gemeinde steht auf zwei unabhängigen Säulen: Beiräte/Beauftragte und Arbeitskreise.

Details entnehmen Sie der Satzung zur Bürgerbeteiligung; Sie können sie hier herunterladen:

Ansprechpartner: Zur Koordinierung der Bürgerbeteiligung oder bei Fragen steht Ihnen im Rathaus Frau Ute Fembacher unter der Tel. 08641 / 6995-16 bzw. unter der E-Mail-Adresse koordinierungsstelle@marquartstein.de zur Verfügung.

Beiräte

Der Beirat Kultur & Bildung ist zentrale Anlaufstelle für Bürger und Gemeinde in allen Fragen aus den Bereichen Kultur und Bildung. Gleichzeitig berät er den Gemeinderat und die Verwaltung in betreffenden Belangen. Darüber hinaus ist der Beirat Initiativgeber für Kultur- und Bildungsprojekte. In den Jahren 2020 bis 2026 möchte sich der Beirat schwerpunktmäßig mit den folgenden Themen befassen:

  • Weiterführung der Erarbeitung von Haus- und Hoftafeln
  • Erhalt Anwesen Freiweidacher Straße 4, sofern dies rechtlich nicht möglich ist, entsprechende Dokumentation
  • Organisation von Ausstellungen
  • „Ausbildung“ neuer Ortsführer

Mitglieder des Beirates: Claudia Rieß (Sprecherin) Siegfried Götze (stellvertretender Sprecher, Tel. 7241) Birgit Bader Prof. univ. Herwig Bayerl Daniela Brindley Dr. Lena Bosch Michael Elgass Termin der nächsten Sitzung: siehe Gemeindezeitung, Aushang im Schaukasten am Rathaus und Veranstaltungskalender! Protokolle der letzten Sitzungen:

Protokoll_2024_04_10_Beirat Kultur und Bildung

Protokoll_2024_02_24_Beirat Kultur und Bildung

Protokoll_2023_11_15_Beirat Kultur und Bildung

Protokoll_2023_09_14_Beirat Kultur und Bildung

Ältere Protokolle erhalten Sie auf Nachfrage bei Ute Fembacher im Rathaus Marquartstein unter Tel. 6995-16.

Der Beirat Natur- und Klimaschutz ist zentrale Anlaufstelle für Bürger und Gemeinde in allen Fragen aus den Bereichen Natur- und Klimaschutz. Gleichzeitig berät er den Gemeinderat und die Verwaltung in betreffenden Belangen. Darüber hinaus ist der Beirat Initiativgeber für Natur- und Klimaschutzprojekte.

Der Beirat richtet auch jedes Jahr den beliebten Kellerperlenmarkt aus.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Veranstaltungen.

Mitglieder des Beirates:

Sprecherin: Christine Branz (umweltbeirat@marquartstein.de)

Stellvertretender Sprecher: Uwe Eidmann (Tel. 628772)

Elisabeth Albers

Anke Almanstötter

Christoph Köhler

Stefanie Kümper

Peter Lloyd

Anja Wienbreyer (ausgeschieden Anfang 2021)

Termin der nächsten Sitzung: siehe Gemeindezeitung, Aushang im Schaukasten am Rathaus und Veranstaltungskalender!

Protokolle der letzten Sitzungen:

Protokoll_2024_04_08_Beirat Natur und Klimaschutz

Protokoll_2024_03_06_Beirat Natur und Klimaschutz

Protokoll_2024_02_26_Beirat Natur und Klimaschutz

Protokoll_2024_01_15_Beirat Natur und Klimaschutz

Protokoll_2023_11_13_Beirat Natur und Klimaschutz

Ältere Protokolle erhalten Sie auf Nachfrage bei Ute Fembacher im Rathaus Marquartstein unter Tel. 6995-16.

Der Beirat Soziales ist zentrale Anlaufstelle für Bürger und Gemeinde in allen Fragen aus dem Bereich Soziales. Gleichzeitig berät er den Gemeinderat und die Verwaltung in betreffenden Belangen. Darüber hinaus ist der Beirat Initiativgeber für soziale Projekte. In den Jahren 2020 bis 2026 möchte sich der Beirat schwerpunktmäßig mit den folgenden Themen befassen:

  • Wohnen im Alter
  • Fahrdienst
  • Wiederbelebung Jugendarbeit und Jugendtreff
  • Schaffung sozialer Lebens- und Begegnungsräume
  • Mitarbeit und Mitsprache im Projekt „Bürgerhaus“
  • Organisation von Veranstaltungen für Familien und Senioren

Mitglieder des Beirates:

  • Stefanie Kümper (Sprecherin, Tel. 0176/52205017
  • Sandra Altmann (stellvertretende Sprecherin)
  • Kathrin Entfellner (gleichzeitg Familienbeauftragte der Gemeinde Marquartstein, Tel. 0160/8739210 oder familienbeauftragte@marquartstein.de)
  • Christoph Hahn (seit Februar 2024)
  • Claudia Kraus (gleichzeitig Zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Marquartstein, claudia.kraus@marquartstein.de)
  • Peter Raudenbusch (ausgeschieden im Juli 2023)
  • Annette Reichelt (gleichzeitig Organisatorin des Ferienprogramms für Marquartstein und Staudach-Egerndach, ferienprogramm@marquartstein.de)

Termin der nächsten Sitzung: siehe Gemeindezeitung, Aushang im Schaukasten am Rathaus und Veranstaltungskalender!

Protokolle der letzten Sitzungen:

Protokoll_2024_04_10_Beirat Soziales

Protokoll_2024_03_06_Beirat Soziales

Protokoll_2024_01_17_Beirat Soziales

Protokoll_2023_10_10_Beirat Soziales

Protokoll_2023_07_19_Beirat Soziales

Ältere Protokolle erhalten Sie auf Nachfrage bei Ute Fembacher im Rathaus Marquartstein unter Tel. 6995-16.

Arbeitskreise

Der Arbeitskreis Integration besteht seit 2015. Sein Ziel ist die Integration von Asylbewerbern/Geflüchteten in Marquartstein. Der Arbeitskreis richtet sich gleichermaßen an Asylbewerber/Geflüchtete und die Einwohner Marquartsteins – er engagiert sich für ein gelingendes Miteinander dieser beiden Gruppen und unterstützt Asylbewerber/Geflüchtete dahingehend, dass sie hier eigenverantwortlich arbeiten, wohnen und leben können. Wie möchte der Arbeitskreis dies erreichen:

  • Vermittlung der deutschen Sprache
  • Hilfe im Alltag
  • Nahebringen der deutschen Kultur

Sprecher des Arbeitskreises: Peter Lloyd, Claudia Kraus, Angelika Deinhart

Kontakt: ak-integration@marquartstein.de oder Tel. 695515 (Lloyd)

Treffen/Sitzungen des Arbeitskreises: Termine siehe Gemeindezeitung, Veranstaltungskalender, Aushänge im Rathaus-Schaukasten

Protokolle der letzten Sitzungen:

2024_01_31_Protokoll AK Integration

2023_11_22_Protokoll AK Integration

2023_10_11_Protokoll AK Integration

Ältere Protokolle erhalten Sie auf Nachfrage bei Ute Fembacher im Rathaus Marquartstein unter Tel. 6995-16.

Seit 2016 steht in der Adventszeit im Foyer des Marquartsteiner Rathauses ein Wunschbaum mit Herzenswünschen von bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern. Irmengard Noichl hat das Projekt ins Leben gerufen und jahrelang koordiniert – zuverlässig unterstützt von Angelika Frank. 2023 hat ein neues Team den Wunschbaum übernommen: Noichls Tochter Sabine Lindlacher und Mona Weiser. Die beiden werden dafür Sorge tragen, dass auch zukünftig ein Wunschbaum in Marquartstein steht und dass sich Patinnen und Paten für die Wünsche im Wert von bis zu 25 Euro finden. Informationen zur jährlichen Wunschbaumaktion finden Sie immer ab Ende November/Anfang Dezember in unserer Gemeindezeitung.

Kontakt zum Wunschbaum-Team können Sie über Ute Fembacher (Tel. 6995-16) im Rathaus Marquartstein aufnehmen.

Ein kleines Stück Kultur für Marquartstein: Marquartstein hat seit Juli 2021 einen öffentlichen Bücherschrank. Auf den Weg gebracht haben dieses kleine Stück Kultur Ingrid Gut, Uta Christ-Milz und Friederike Röthlein vom Arbeitskreis Bücherschrank im Rahmen der Bürgerbeteiligung. Bei der offiziellen Einweihung brachten die Initiatorinnen ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass Bürgermeister Andreas Scheck und der Gemeinderat die Realisierung so entschlossen unterstützten. Der Schrank lädt nun auf der Nordseite des Marquartsteiner Rathauses zum Tauschen, Stöbern und Mitnehmen ein; gefertigt wurde er vom Marquartsteiner Metallschmiedeunternehmen Bodenstein als wahres Schmuckstück. Den Mitarbeitern des Arbeitskreises, die den Schrank auch weiterhin betreuen, kommt es auf die inneren Werte an: Sie haben den Schrank zur Eröffnung mit hochwertigen Büchern bestückt und Nutzungsregeln für den Bücherschrank aufgestellt. Die Abgabe erlesener – gerne auch fremdsprachiger – Bücher für alle Altersgruppen ist ausdrücklich erwünscht. Eine Entsorgungsstelle für verstaubte Flohmarktschinken oder gar eine Plattform zur Verbreitung rassistischer oder ähnlich bedenklicher Inhalte ist der Schrank nicht. Für die Zukunft wünschen sich die Initiatorinnen vielmehr, dass der Schrank zur kulturellen Begegnungsstätte oder zum Mittelpunkt von Leseaktionen der Schulen und Kindergärten wird.

Kontakt zum Arbeitskreis Bücherschrank können Sie über Ute Fembacher (Tel. 6995-16) im Rathaus Marquartstein aufnehmen.

Formulare für die Bürgerbeteiligung